Klassik im Wohnzimmer und Tango in der Lackiererei

Visual

MUSIK IM HAUS 9.-12. Juni: Kartenvorverkauf ab dem 25. April! Mehr zum Wochenende voller Musik…Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. „Musik ImHaus“, das außergewöhnlich ungewöhnliche Musikwochenende. Außergewöhnliche Konzerte an 16 ungewöhnlichen Orten finden an diesem Wochenende in Mönchengladbach und Umgebung statt. Ob Privathäuser Mönchengladbacher Bürger oder Gewerbeflächen Mönchengladbacher Unternehmen, sie sind Gastgeber, öffnen ihre Räume und machen Platz für Künstlerinnen und Künstler, die Sie so ganz persönlich erleben können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Konzertprogramm des viertägigen Musikfestivals ist auch in diesem Jahr wieder hochklassig und bietet Musik in allen Variationen: von Klassik bis Weltmusik, Tango, Soul oder Jazz. Rund 40 Musikerinnen und Musiker treten als Solisten oder mit Ensembles in 16 Konzerten auf. Hier gibt es schon einmal einen kleinen Ausblick auf ein Musikwochenende voller musikalischer Geheimtipps, Überraschungen und Erlebnisse.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab dem 25. April 2016!
Die Deutsche Bank in Mönchengladbach eröffnet das Festival wie immer mit einem ganz besonderen Konzert. In diesem Jahr begrüßt Klaus Jannott von der Deutschen Bank und Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. den namhaften Klarinettisten Helmut Eisel, der den Ruf eines der kreativsten und vielseitigsten Klezmermusikers Europas hat.
 Mit Helmut Eisel & JEM erwartet die Besucher in den Räumen der Deutschen Bank am 9. Juni um 20 Uhr ein schillerndes Klangspektrum zwischen Klezmer, Klassik und Jazz.

Die beim „Musik imHaus“ Festival bereit gestellten Räume reichen vom privaten Wohnzimmer bis zur Produktionshalle und bieten durchschnittlich Platz für 30 bis 200 Musikfreunde. So finden auch größere Ensembles wie die Soulsägerin Carmen brown & Band mit ihrer energiegeladenen Show in der Produktionshalle des Textilverarbeiters AUNDE eine geeignete Bühne.

Und wenn nicht alles bestuhlt ist, bedeutet das, dass man zur Musik auch tanzen kann. Mit TANGO FUEGO beim Abschlusskonzert im Autohaus BMW Kirsch kommt bestimmt jeder Gast und Musikkenner auf seine Kosten. Dabei wird die ungewöhnliche Räumlichkeit – eine Lackiererei – ihren ganz eigenen Charme „versprühen“.

Besonders stolz ist der Verein, mit Pro:C-Dur reloaded ein Musikkabarett vom Feinsten präsentieren zu können. Klassische Musik hautnah und unkonventionell erfahren können auch Kinder beim interaktiven Sommerkonzert mit Mitgliedern des Ensembles Ruhr im Caritas Kindergarten.

Dass Musik Spaß macht, zeigt auch das Duo Cellodion mit ihren eigenständigen Arrangements. Mit dem Cello und Akkordeon bewegen sie sich zwischen der Musik verschiedener Kontinente und kombinieren alles, was Spaß macht.

Für Freunde der brasilianischen Musik wird das Konzert mit Ulla Heasen eine Überraschung werden, wenn sie mit ihrem Trio auf den Überraschungsgast Joscho Stephan trifft. Etwas ganz besonderes ist sicher auch das Konzert mit dem kubanischen Gitarristen Joaquín Clerch, den die Zuhörer in einem privaten Wohnzimmer als einen der besten Gitarristen seiner Generation erleben dürfen.

In einem Fotoatelier mischt sich klassischer Tango mit modernem Sound auf höchstem Niveau: Das vielbeachtete Trio Tango Transit wird live noch beeindruckender sein.

In einer Scheune wird das Trio Macchiato, das für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde, mit seinem Programm den Orient Express besteigen und ihre Zuhörern mit auf eine berührende musikalische Reise nehmen.

Mit einer stimmungsvollen, musikalischen Lesung über „Jüdische Gauchos“ wird Konzertgitarrist Lucian Plessner In der Buchhandlung Wackes Musik und Literatur zusammenbringen.

Mitreißende Jigs und Reels, anrührende Balladen, zünftige Sauf- und Rauflieder, packende Songs aus allen irischen Lebenslagen – so präsentiert sich die Band um Ottmar Nagel mit ferry2kerry in einem Viersener Wohnzimmer.

Genau so privat werden Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker wie Emir Stella Farina, Raffaele Franchini, Emir Imerov im Duo mit Christoph Schlomberg ihr kammermusikalisches Können zu Gehör bringen. Beeindruckend werden sicherlich auch das Konzert von Clemens Fieguth am Marimbaphon und das Akkordeonspiel von Justus Strickling in zwei weiteren Wohnzimmern sein.

Man darf gespannt sein auf ein Musikwochenende voller musikalischer Geheimtipps, Überraschungen und Erlebnisse.

Die Karten kosten pro 14,- Euro bzw. 6,- Euro (Ermäßigung bei mehreren Konzertbesuchen) und sind erst ab dem 25. April im Direktverkauf, telefonisch oder per Mail erhältlich. Entsprechende Adressen und Kontaktdaten werden dazu an dieser Stelle und in den ausgelegten Flyern veröffentlicht werden.