Clubbing Classic

Projektziele

Clubbing-Classic-Logo

ClubbingClassic: Hochkultur trifft auf Clubkultur

Das neue Musikfestival in Mönchengladbach

Hinter dem Begriff „ClubbingClassic“ verbirgt sich ein neues, innovatives Festivalkonzept, das klassische Musik aus dem traditionellen Konzertsaal in einer angesagten Location mit entspannter und kommunikativer Clubatmosphäre bringt. Dabei bleibt der Festivalabend „ClubbingClassic“ nicht bei der Klassik stehen, sondern nähert sich dem Jazz, Rock, Pop und der elektronischen Musik im zeitgemäßen Rahmen.

Höhepunkt des Festivalabends sind die Live-Auftritte herausragender Musiker, Bands und Dj’s. Es wird neben dem typischen klassischen Konzert in einer ungewohnten Clubatmosphäre auch Musiker geben, die klassische Musik in Richtung Pop oder Lounge transformieren. Genauso können sich DJs auch mit klassischer Musik beschäftigen und beim „ClubbingClassic“ Festivalabend Mozart, Bach, Beethoven oder andere Komponisten auflegen. Die Übergänge werden fließend sein.

Eine Doppel-Moderation mit bekannten Moderatoren lockert den Abend auf, der eine hochkarätige musikalische Reise quer durch alle Genres verspricht – von Klassik über Singer/Songwriter bis Elektro. Das spricht gleichzeitig Clubgäste als auch etablierte Konzertbesucher an und so darf auch einmal zwischen den „Sätzen“ geklatscht werden oder eine Bierflasche zu Boden kullern.

Bei ClubbingClassic treffen Klassik auf Club und aufgeschlossene Menschen unterschiedlichster Generationen aufeinander.

„ClubbingClassic“ wurde von den Initiatoren des Vereins der „Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach“ unter anderem ins Leben gerufen, um ein junges Publikum für klassische Musik zu begeistern. Was liegt da näher, als junge Menschen auch bei der Organisation des Festivals mit einzubinden und sie im Rahmen der Nachwuchsförderung und Berufsorientierung zur Mitarbeit aufzurufen.

Bewerben können sich Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahre beim vorläufigen Orga-Team des Vereins für die einzelnen Organisationsbereiche wie Veranstal-tungsplanung, Musikalische Leitung, Bühnen- und Licht/Tontechnik, Kommunikation und Moderation. Professionelle Coaches geben tiefer gehende Einblicke in die entsprechenden Berufsfelder und werden die Interessenten in Workshops auf ihre Aufgaben vorbereiten und sie bei der Umsetzung begleiten.

Bewerben können sich interessierte Jugendliche per Post oder online. Die Bewerbung sollte ein Foto und eine kurze Beschreibung enthalten, warum man gerne im Festivalorgateam mitarbeiten möchte, sollte beigefügt sein. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2014.

Die Auswahl erfolgt nach entsprechend fest gelegten Bewerbungskriterien zum 30.6.14.. Die Teilnehmer werden dann umgehend benachrichtigt und zu einem ersten Treffen vor und Backstagebesuchen von Musikfestivals während der Sommerferien eingeladen.

Eine Auftaktveranstaltung im November wird in Form einer moderierten Talkrunde „Klassik und Chillen – geht das überhaupt?“  bereits als erstes Projekt von den Jugendlichen organisiert und durchgeführt. Musiker und Vertreter aus den Bereichen der Konzertveranstaltung, Festivalplanung, Künstlervertretung, Musikproduktion und  Musikredaktion werden dann mit den Jugendlichen und einem interessierten Publikum über die Veränderung der Musikpräsentation und des „Musikkonsums“ diskutieren. Dabei wird diese Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen im Sinne des genreübergreifenden Festivalgedankens gestaltet, um eine Vorgeschmack auf die Idee des ClubbingClassic Festivalabends zu bekommen. In diesem Rahmen werden Workshopergebnisse und Projektarbeiten präsentiert und ausgestellt.

Bald mehr auf: www.clubbingclassic.de