Nun ist es wieder passiert…

Foto: © S. Mayska, Kaiser-Friedrich-Halle

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

nun ist es wieder passiert. Das Meisterkonzert am 12.11.2020 musste abgesagt werden. Die Mitgliederversammlung unseres Vereins kann unter den gegebenen Umständen leider auch nicht stattfinden.

Es stimmt uns unendlich traurig, dass es nach Monaten der verhaltenen Hoffnung auf zukünftig wieder unbeschwerten Genuss von Kultur und Musik am Montag erneut zu einer Stilllegung des kulturellen Lebens kommt. Diese Maßnahme wird besonders für die unzähligen Musiker*innen, deren Unterstützung wir uns als Verein zum Ziel gemacht haben, zutiefst enttäuschend sein. Denn sie haben sich durch Kreativität und Beharrlichkeit Möglichkeiten schaffen können, unter den gegebenen Bedingungen ihrer Leidenschaft Musik nach zu gehen und uns an ihrem Können und ihrer Passion teilhaben zu lassen.

Dass nun erneut das öffentliche musikalische und künstlerische Leben von den politischen Maßnahmen besonders betroffen ist, muss uns alle nachdenklich stimmen. Denn wenn wir davon ausgehen, dass wir als Gesellschaft auch in Zukunft eher mit einem Virus leben lernen müssen, so können nicht fortwährend Musik und Kultur in ihrer Entwicklung und Ausübung in diesem Umfang eingeschränkt werden, sobald die Zahl der Erkrankten in die Höhe schnellen.

„Eine Gesellschaft, die in egal welchen Bereichen – ob Kunst, Sport, Wissenschaft oder Handwerk – nicht mehr diese Hingabe zur Musik erlaubt undermöglicht, wird verkümmern und zu einer verkrüppelten Konsumgesellschaft degradieren.“, sagt zum Beispiel Tobias Kassung vom Kölner Klassik Ensemble.

So muss ein zukunftsfähiges Konzept dafür sorgen, dass wir uns nicht zu einer eingleisigen Gesellschaft entwickeln, die sich nur von Lock-Down zu Lock-Down bewegt und darüber das kulturelle Leben aus den Augen verliert. Gleichwohl sind alle Maßnahmen, die unlängst für den Monat November beschlossen wurden, unter den gegebenen Rahmenbedingungen richtig. Doch wir sollten uns auch langfristig für die Zukunft rüsten.

Wir bleiben zuversichtlich und werden jede Möglichkeit nutzen, als Verein aktiv zu bleiben, um gerade in diesen Zeiten das musikalische Leben zu unterstützen und zu fördern. In dem Rahmen möchten wir uns auch für die vielen positiven Zuschriften bedanken, die uns in der letzten Zeit erreichten. Das bestärkt uns in unserem Handeln. Gemeinsam freuen wir uns auf die Gelegenheit, bald wieder mit Ihnen die Meisterkonzerte erleben zu können und die Mitgliederversammlung durchführen zu können.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Dorothée Vollmer
1. Vorsitzende